(9) Casablanca – Guelmim: Amis des Écoles in Marokko

 

Nach einem köstlichen Frühstück (sensationell: die Zitronentarte) müssen wir leider schon aufbrechen.

Bus Amal Amis

Durch die Verzögerungen in Tanger Med stellen wir uns einem Wettkampf mit der Zeit: Wir müssen unbedingt vor Freitag Mittag die Grenze zu Mauretanien erreicht haben. Denn mit dem Freitagsgebet wird der Zoll geschlossen.

Mit anderen Worten: Wenn wir nicht bis Freitag 8.00 spätestens 9.00 die Grenze erreicht haben, sitzen wir erneut bis Montag fest.

Also planen wir um: Statt in Agadir zu übernachten, versuchen wir die ca. 650 Kilometer bis nach Guelmim zu schaffen. Und wieder ist es Amal, die uns hilfsbereit zur Seite steht.

Nach 12 Stunden Fahrt durch die rote Erde von Marokko, erreichen wir unsere Kontaktperson Mhamed . Er ist uns aus seinem Wohnort Tata fast 290 Kilometer entgegen gefahren, um uns zu hosten.

LRG_DSC02829

Wir sind überwältigt, von dieser Freundlichkeit. In Centre Ville de Guelmim ist bereits alles arrangiert: Der Direktor von der Schule lädt uns in sein Haus ein, wo uns ein köstliches Abendmahl serviert wird. Dann folgt noch eine Überraschung: Der Präsident und der Generalsekretär von Amis des Écoles (*) erweisen uns die Ehre und essen mit uns zu Abend.

Dampfende Schüsseln mit Couscous, Gemüse und Lamm hat die Gattin des Direktors für uns zubereitet. Fadma muss dafür stundenlang in der Küche gestanden haben, denn die kleinen Tische vor den bunten Diwans biegen sich vor lauter Köstlichkeiten.

Direktor und Hammel

Wir lernen, die Mahlzeit gemeinsam aus den großen Prunkschüsseln zu essen – wer will auch mit der rechten Hand. Dazu wird aus Schälchen Milch dazu getrunken oder auch mit Couscous vermischt genossen. Der Direktor erklärt uns, dass es sich dabei um Milch von jungen Kamelen handelt und lacht aus voller Brust.

Der Direktor, der Präsident und der Generalsekretär werden nicht müde, uns mit Späßen zu unterhalten und uns mehr und mehr Essen anzubieten. Wir lachen gemeinsam und lassen es uns gut gehen.

Groupe Guelmim

Irgendwann können wir nicht mehr. Hamdala – das ist der Ausdruck für „voll“, bei dem man sich genüsslich zurücklehnt und die Beine von sich streckt. Jetzt ist es Zeit für den Tee, den uns der Generalsekretär einschenkt. Dies wirkt fasst wie eine Zeremonie: die silberne Kanne wird hoch in die Luft gehalten, dass der Tee in einem kräftigen Strahl fast 50 Zentimeter in das kleine, zierliche Teeglas rauscht. Unsere Gastgeber schaffen das, ohne einen Tropfen daneben zu gießen.

Teekanne

Auch Philip versucht sich daran, doch scheitert er in letzter Minute. Trotzdem bringt ihm die Situation den Respekt des Generalsekretärs ein, der ihn mit einem Handshake würdigt.

Der Abend wird zur Nacht und der Aufbruch naht. Leider können wir nicht lange bleiben, sondern nur ein paar Stunden ausruhen. Unser Wecker ist auf 3.30 gestellt.
Schnell tauschen wir noch Kontaktdaten, bevor wir uns auf dem Diwan zur Ruhe legen.

Die Nacht ist viel zu kurz. Müde frühstücken wir und brechen dann auf. Die Gastfreundlichkeit der Menschen in Marokko wird uns lange in Erinnerung bleiben. Das wenigste wird hier geteilt, ohne es auch nur im Geringsten in Frage zu stellen.

Gerührt von so viel Herzlichkeit und mit tiefer Dankbarkeit besteigen wir das Wüstenschiff. Willi lenkt es durch die schmale Ausfahrt des Innenhofs, die letze Verabschiedung und um 5.00 morgens starten wir in Richtung Ad-Dakhla.
960 Kilometer liegen vor uns, an diesem Morgen im sandigen Südmarokko.

(*) Nachtrag: Wir kommunizieren mit Händen und Füßen, auf Englisch und Brocken von Französisch. Wir freuen uns über jede gelungene Kommunikation. Im Nachhinein aber wurde uns erklärt: Wir trafen den Bürgermeister von dem kleinen Ort. Es gibt nur einen Präsident von Amis des Écoles: Unsere wunderbare Gastgeberin in Casablanca: Amal.

Bus Lichter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s